Beach Tennis – mehr als nur Tennis im Sand

Beach Tennis eignet sich ideal als zusätzliches Angebot für deinen Verein.

Beach Tennis punktet mit athletischen Sprüngen und toller Atmosphäre – ideal als zusätzliches Angebot für deinen Verein!

Beach Tennis ist eine Mischung aus Tennis, Beachvolleyball und Badminton und punktet mit athletischen und akrobatischen Sprüngen sowie einer mitreißenden Stimmung. Die Regeln sind dabei weitgehend vom Tennis übernommen, die Beinarbeit sowie die Atmosphäre rund um das Spielgeschehen kann man mit der vom Beachvollexball vergleichen. Die Reaktionsfähigkeit kommt der beim Badminton gleich.

Beach Tennis Open Saarlouis 2022

Alle wichtigen Informationen rund um das Thema Beach Tennis findest du auch in der Broschüre "Beach Tennis – Informationen von A - Z", die du hier herunterladen kannst.

Der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg ist neuer Deutscher Team Meister im Beach Tennis 2022! Zum ersten Mal fanden die Deutschen Team-Meisterschaften der Verbände im Beach Tennis in der bayerischen Hauptstadt statt. Vom 14.-17. Juli drehte sich auf der Beachanlage des Zentralen Hochschulsports der TUM im Olympiapark alles um die junge Trendsportart im Sand.

Der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg ist neuer Deutscher Team Meister im Beach Tennis 2022! Zum ersten Mal fanden die Deutschen Team-Meisterschaften der Verbände im Beach Tennis in der bayerischen Hauptstadt statt. Vom 14.-17. Juli drehte sich auf der Beachanlage des Zentralen Hochschulsports der TUM im Olympiapark alles um die junge Trendsportart im Sand. 

Drei Tage lang lieferten sich die 10 Landesverbände aus ganz Deutschland spektakuläre Ballwechsel und spannende Duelle im Olympiapark München. Am Ende holte sich der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg mit einem überragenden Team den Titel und verwies die amtierenden Titelverteidiger aus Bayern auf den zweiten Platz. Niedersachsen-Bremen konnte sich über den dritten Platz freuen. Beim ITF BT10 Turnier siegten überraschend Pit Große-Wilde und Dominik Manns. Bei den Damen holten sich Sarah Bolsmann und Christin Nimtz den Sieg.

Tolle Location im Olympiapark München

Der Olympiapark München wurde vergangenes Wochenende zum großen Treffen der deutschen Top-Spieler:innen im Beach Tennis. Diese traten gebündelt für ihre Landesverbände an, um den Titel Deutsche Team Meister 2022 und damit den begehrten „Wanderpokal“ zu holen. Eine gelungene Location-Premiere auf dem Beach-Gelände des Zentralen Hochschulsport der TUM mit legendärer Kulisse, da waren sich alle Gäste einig, die Meisterschaften waren bis dahin immer in Berlin zu Gast. 

Auftakt ins Wochenende mit internationalem ITF-Turnier 

Im Vorfeld fand das internationale ITF BT10 Turnier statt, bei dem Spieler:innen aus Frankreich und Ungarn das deutsche Teilnehmerfeld ergänzten. Pit Grosse-Wilde und Domink Manns spielten sich souverän und ungeschlagen bis ins Finale und platzierten am Ende die als Favoriten gesetzten Franzosen Jeremy Belleme und Benjamin Tessanne mit 3-6, 7-5 und 10-8 auf den zweiten Rang. Ein gelungener Start in das Turnierwochenende für die beiden Spieler, die bisher noch kein Match gemeinsam bestritten hatten.

Bei den Damen lieferten sich Sarah Bolsmann mit Christin Nimtz und Lisa-Marie Bürkle mit Sarah-Kristin Fricke ein spannendes und hart umkämpftes Finale, aus dem am Ende Bolsmann/Nimtz als Sieger mit 3-6, 7-5 und 10-6 hervorgingen. 

Recap Deutsche Team-Meisterschaften

Teamgeist pur, das dürfte das Motto dieser ganz besonderen Deutschen Meisterschaften sein. Es waren spannende und zugleich familiäre Tage mit der deutschen Beach-Community, die bei Kaiserwetter nicht nur grandiosen Sport zeigte, sondern auch Spaß und Party-Flair neben den Courts und Spielplänen. 

Das Ganze wurde gekürt von einem packenden Finale der Titelverteidiger gegen die Zweitplatzierten aus 2021. Der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg mit Maraike Biglmaier, Margarete Pelster, Christina Schaale, Pit Grosse-Wilde, Dominik Manns und Martin Schaale, setzte sich am Ende mit einem 2:1 gegen den Bayerischen Tennisverband durch. Der Bayerische Tennisverband trat mit Sophie Schmidt, Katharina Endner, Katharina Ringlstetter sowie Manuel und Benjamin Ringlstetter an. Nach dem 1:1 entschied das packende Mixed-Finale, bei dem die Berliner mit der ehemaligen Weltranglistenersten Maraike Biglmaier und Pit Grosse-Wilde die stärkere Besetzung auf dem Court hatten. Dementsprechend groß war die Freude den Pokal nun endlich einmal nach Berlin zu holen. 

„Ein absolut gelungenes erstes Saisonhighlight, das durch die Teilnahme der zahlreichen Spieler:innen der Landesverbände und Neuanmeldungen zeigt, dass diese Sportart in Deutschland kontinuierlich wächst. Das war schon einmal ein sehr guter Vorgeschmack auf den Höhepunkt der Saison, die Beach Tennis Open Saarlouis mit den Deutschen Meisterschaften im August“, zog Fabienne Bretz, Referatsleiterin Sportentwicklung DTB, ihr Resümee. 

 

Ergebnisse

1. Platz: Tennis-Verband Berlin-Brandenburg e.V. (1)

2. Platz: Bayerischer Tennis-Verband e.V.

3. Platz: Tennisverband Niedersachsen-Bremen e.V. (1)

4. Platz: Westfälischer Tennis-Verband e.V.

5. Platz: Tennisverband Niedersachen-Bremen e.V. (2)

6. Platz: Württembergischer Tennis-Bund e.V. (2)

7. Platz: Württembergischer Tennis-Bund e.V. (1)

8. Platz: Saarländischer Tennisbund e.V. (1)

9. Platz: Tennis-Verband Berlin-Brandenburg e.V. (2)

10. Platz: Saarländischer Tennisbund e.V. (2)

11. Platz: Badischer Tennisverband e.V. (1)

12. Platz: Badischer Tennisverband e.V. (2)

13. Platz: Tennisverband Mittelrhein e.V.

14. Platz: Hessischer Tennis-Verband e.V.

15. Platz: Tennisverband Sachsen-Anhalt e.V. 

 

Impressionen: https://planb-beachtennis.com/impressionen/#beachtennisopenmuenchen

Pressefotos zum Download gibt es hier.

Weitere Infos auf: https://planb-beachtennis.com/beach-tennis-open-muenchen/

Die Beach Tennis Saison 2022 nimmt Fahrt auf: Am kommenden Wochenende finden die Deutschen Team Meisterschaften der Verbände erstmals in München statt. Im vergangenen Jahr konnte sich das Team aus Bayern im Finale gegen den Tennisverband Berlin-Brandenburg den Titel sichern.

Die Beach Tennis Saison 2022 nimmt Fahrt auf: Am kommenden Wochenende finden die Deutschen Team Meisterschaften der Verbände erstmals in München statt. Im vergangenen Jahr konnte sich das Team aus Bayern im Finale gegen den Tennisverband Berlin-Brandenburg den Titel sichern.

Einen großen Anteil an diesem Erfolg hatten die Nationalspieler Manuel und Benjamin Ringlstetter, die auch in diesem Jahr für das bayrische Team antreten werden. Wir haben im Vorfeld der Veranstaltung mit den Lokalmatadoren über die Sportart und ihre Gedanken zu der Veranstaltung gesprochen:

Ihr zählt beide zu den Top 3 Spielern in Deutschland und das schon eine ganze Weile. Wie vereinbart ihr Sport, Beruf und Privatleben und gibt es unter Brüdern auch eine gewisse Rivalität? Oder habt ihr das untereinander immer recht „sportlich“ gesehen?

  • Benjamin: Mit steigender Verantwortung in allen Bereichen bleibt leider immer weniger Zeit, ohne die Unterstützung meiner Frau würde das nicht gehen. Aber die Leidenschaft für den Sport Beach Tennis ist bei mir sehr groß und es bietet mir immer einen willkommenen Ausgleich zum beruflichen Alltag. Klar gibt es im Sport Rivalität, was natürlich auch gut ist und einen motiviert. Ich würde jetzt aber nicht sagen, dass die Rivalität unter uns größer ist als bei anderen. Als Sportler will man immer seine Bestleistung abrufen und ein Match gewinnen. Ich glaube ohne diese Einstellung würden wir nicht da stehen, wo wir aktuell stehen. 

  • Manuel: Den Beruf und den Sport unter einen Hut zu bringen, ist immer schwierig, aber ich bin selbstständig und kann zum Glück „Remote“ arbeiten, das macht vieles einfacher. Rivalität gibt es im Sport immer, aber wir sehen das unter Brüdern ganz entspannt.

Man handelt euch und damit den BTV als einer der Top-Favoriten für die Deutschen Team Meisterschaften. Wie seht ihr eure Titelverteidigung? Wer sind eure stärksten Gegner?

  • Benjamin: Natürlich ist es verlockend den BTV und uns als Favoriten zu sehen. Gespielt wird aber im Team, was ja auch den besonderen Reiz des Turniers ausmacht. Hier gewinnt nicht automatisch die Mannschaft mit dem stärksten Doppel, sondern wer die beste Gesamtmannschaft hat. Ich persönlich sehe Berlin als den Favoriten. Berlin tritt mit einem sehr starken Team an. Der TVBB hat sicher die derzeit besten Damen auf dem Platz und ein nicht zu vernachlässigendes Herrendoppel. Ferner ist der Bayerische Tennisverband mit dem aktuellen Team nicht in der Setzliste, was auch eine schwere Auslosung zur Folge haben kann. Natürlich werden wir alles geben, den Titel vom letzten Jahr zu verteidigen.

  • Manuel: Ich würde auch sagen, dass Berlin der Favorit dieses Jahr ist. Sie sind auch unsere stärksten Konkurrent:innen. Aber auch sonst gibt es viele gute und ausgeglichene Teams, das wird dieses Jahr sehr schwer.

Habt ihr eine Strategie oder lasst ihr das auf euch zukommen? 

  • Benjamin: Wir werden die Matches auf uns zukommen lassen und sehen, was die Auslosung mit sich bringt und von Beginn an voll da sein.

  • Manuel: Wir kennen alle Spieler und wissen, wie wir spielen müssen. Unsere Strategie können wir im Detail nicht vorher verraten.

Zum ersten Mal ist München die Location für die Deutschen Team Meisterschaften. Die Sportart und die bayerische Hauptstadt: Beach Tennis in München, wie ist die Entwicklung in den letzten Jahren gewesen und was könnte man noch machen, um das nächste Level zu erreichen eurer Meinung nach?

  • Benjamin: Ich persönlich finde es super, dass auch endlich ein großes nationales Turnier nach München kommt. Ich glaube die Entwicklung der Sportart Beach Tennis war in den letzten Jahren deutschlandweit wirklich gut. Vor allem im Saarland gab es einen regelrechten Boom, ausgelöst durch die großen Turniere, die Deutschen Meisterschaften und die ITF Sand Series in Saarlouis. Ich hoffe, dass durch das Turnier und die Anbindung an die Sporthochschule in München, die Sportart Beach Tennis auch in Bayern weiter vorangetrieben werden kann.  Was viele nicht wissen, in Bayern gibt es seit vielen Jahren ein Beach Tennis Turnier, allerdings noch mit Tennisschlägern, und einem sehr großen Teilnehmerfeld. Ich denke die Community wäre auch in München bzw. Bayern gegeben, um Beach Tennis auf das nächste Level zu bringen, vorausgesetzt es gibt einfachere Möglichkeiten an Plätze zu kommen.

  • Manuel: Leider gab es aufgrund von Corona die letzten beiden Jahre eher weniger Wachstum bei uns in Deutschland bzw. München, aber jetzt beobachten wir wieder eine Zunahme an neuen Spieler:innen. Das Hauptproblem ist die fehlende Möglichkeit an geeigneten Locations zu spielen, da wenig bis keine Plätze zur Verfügung stehen. Es muss einfacher werden für Interessierte, die Sportart auszuprobieren und spielen zu können. Wir brauchen mehr Plätze und Events für die breite Masse. Der Ausbau der Arbeit mit Sportvereinen, um die Sportarten zu verbinden, ist auch ein wichtiger Punkt. Das eigene Beach Tennis Netz, das Problem das Netz bei Volleyballplätzen nicht wechseln zu dürfen und die hohen Kosten für den nicht optimalen Platz, machen das Ganze leider nicht immer attraktiv.

Vom 14. bis 17. Juli dreht sich auf der Beachanlage des Zentralen Hochschulsports der TUM im Olympiapark alles um die junge Trendsportart im Sand. Spektakuläre Ballwechsel, spannende Duelle und akrobatische Einlagen sind hier garantiert, wenn die deutsche Beach Tennis Elite um die begehrten Titel der Landesverbände vom 15.-17. Juli kämpft.

Gelingt dem Bayerischen Tennis Verband die Titelverteidigung in der Heimat? Zu den Favoriten in diesem Jahr zählen neben dem Titelverteidiger, der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg und der Tennis-Verband Niedersachsen Bremen.

Wir halten dich über unsere Social-Media-Kanäle über die Ergebnisse auf dem Laufenden.

Responsive Image

Beach Tennis vs. Tennis – Unterschiede ​​​​​​​

Die Regeln vom Beach Tennis sind weitgehend vom Tennis übernommen, die Beinarbeit, Atmosphäre und Courtgröße mit 16x8 Metern kann man mit der vom Beachvolleyball vergleichen. Die Reaktionsfähigkeit kommt der beim Badminton gleich.​​​​​​

Weitere Informationen
Responsive Image

Beach Tennis im Vereine – Warum?

Das Sportangebot von Vereinen kann mit dem Bau einer Beachanlage erweitert werden und der Verein dadurch deutlich an Attraktivität gewinnen. Nicht nur bestehende Mitglieder können so die Sportart für sich entdecken, sondern auch neue, zukünftige Mitglieder.​​​​​

Weitere Informationen
Responsive Image

Beach Tennis im Verein – Wie?

Um Beach Tennis nachhaltig im Verein zu etablieren, bedarf es einer Person, die sich um die Organisation kümmert. Je mehr aktive Spieler:innen es gibt, um so wichtiger ist es eine:n Ansprechpartner:in/Koordinator:in im Verein zu haben.

Weitere Informationen
Responsive Image

Platzbau

Wie errichtet man eigentlich einen Beach tennis Platz? Welche Kosten sind zu kalkulieren? Welcher Sand wird benötigt? Wichtige Fragen, die im Vorfeld geklärt werden müssen. Antworten auf diese und viele weitere Fragen haben wir zusammengefasst.​​​​​​​

Weitere Informationen
Responsive Image

Equipment

Dein Tennisverein verfügt über einen Beachplatz und will Beach Tennis ausprobieren, aber das nötige Equipment fehlt? Kein Problem! Wir bieten ein auf die Bedürfnisse des Vereins abgestimmtes Paket mit hochwertigen Trainingsmaterialien an.​​​​​​​

Weitere Informationen
Responsive Image

Turniere ausrichten

Dein Verein kann ein Hobbyturnier oder nationales/internationales Ranglisteturnier ausrichten. Wir haben Tipps, Formulare und alle wichtigen Regularien zusammengestellt, um dir die Vorbereitung und Durchführung eines Turniers zu erleichtern.

Weitere Informationen

Einblicke in Beach Tennis